Maler. Philosoph. Pinselartist®.

 





DER KÜNSTLER

Seine künstlerische Ausrichtung - die Synthese aus Kunst und Produktdesign - erklärt sich aus seiner Biografie. Ralf Metzenmacher, Jahrgang 1964, studierte an der Fachhochschule Aachen von 1986 bis 1991 Objekt- und Produktdesign. Bei Prof. Christiane Maether lernte er Malerei und bei Prof. Ulf Hegewald Zeichnen und Bildhauerei. Beim Sportartikelhersteller PUMA durchlief er nach dem Abschluss seines Studiums eine eindrucksvolle Karriere.

Anfangs entwarf er bei PUMA als "Designer Footwear" Schuhe. Im Bereich „Businessmanagement Accessories International“ war er neben Design zuständig für Produktmanagement, Entwicklung, Einkauf, Verkauf und Marketing. Er stieg auf zum „Director Footwear Europe & Accessories International“. In der Berichterstattung der Medien wurde und wird dieser Titel fälschlicherweise als "Chefdesigner" zusammengefasst, obwohl es diese griffige Bezeichnung bei PUMA nicht gab. Metzenmacher entwarf, entwickelte, legte Materialien fest, verhandelte Preise, betrieb "Forecasting", organisierte den Einkauf und präsentierte die Produkte international.

      Photo by Thorsten Wingenfelder   

Er war der kreative Leiter, stellte neue Mitarbeiter ein, eröffnete Büros (Boston, London), startete Kooperationen mit anderen Designern und betreute diese. Als "Chairman of the Circle" war Metzenmacher Mitglied des wichtigsten internen PUMA-Gremiums für die Zukunftsplanung. Aus dem ehemals biederen fränkischen Sportwarenhersteller entwickelte sich so in den 90er Jahren ein trendiges internationales Mode- und Lifestyle-Unternehmen. Nach über zwölf Jahren verließ er 2004 die PUMA AG; widmet sich seitdem als freier Künstler ausschließlich seiner Leidenschaft - der Malerei.

Als freischaffender Künstler verarbeitet er gesellschaftliche und politische Themen, mit Tiefgang und viel Farbe. Er erfand und entwickelte die Retro-Art und fand sein eigenes Vermächtnis in der seit 2018 entstehenden, international renommierten DenkMal-Serie.

Ralf Metzenmacher lebt und arbeitet in Bamberg. Seine Werke hängen in verschiedenen privaten Sammlungen auf dem ganzen Globus. 

Alle Hinweise zu öffentlichen  Ausstellungen und Events finden Sie in der Presse oder unter Termine.